COVID-19: Aktuell keine Vereinstreffen des MSC Röthenbach 

MSC Termine  

   

MSC Wetter  

   

SimRacing Termine  

   

Kart-Slalom Termine  

   

MSC Kalender  

<<  <  Juli 2020  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
   

Auf dem Autohof Schnaittach trafen sich bei strahlendem Sonnenschein 43 Teilnehmer zum zweiten Rennen des Regionalpokals Mittelfranken beim MC Lauf.

Lunas und TizianFür unseren Klasse 1-Fahrer Lunas Layritz war dies der erste Jugend-Kart-Slalom seines Lebens. Im Schatten seines Team-Kameraden Tizian Houf (2. Platz) erfuhr er sich einen respektablen 8. Platz. Besonders bemerkenswert ist die um 23 Sekunden kürzere Fahrzeit im 2.Wertungslauf im Vergleich zum Trainingslauf - weiter so!

Der anspruchsvolle Parcours führte in allen Klassen zu vielen Pylonenfehlern. Die aufgestellten Aufgaben, wie Y, Brezel, Wechseltor oder Schnecke, kennt man aus dem Reglement, aber bei fast 50 Sekunden Laufzeit blieben nur wenige Starter fehlerfrei. 

Die Klasse 2 durchfuhr den Parcours schon viel sicherer. Noel Herrmann wurde mit 2 fehlerfreien schnellen Läufen zweiter. Unsere weiteren Starter waren entweder im ersten Lauf zu langsam, oder hatten sich Pylonen eingefangen. So ging der Sieg an Franz Baumheier vom MC Lauf.

Treppchen K5Ab der Klasse 3 wurde der Parcours durch ein Y ergänzt. Leider konnten sich die 50% MSC-Fahrer dieser Klasse nicht gegen ihre Konkurrenz durchsetzen. Bei der Siegerehrung durften sie zu ihren Mitstreitern auf dem Treppchen aus Erlangen und Ansbach aufschauen.

Nach den Pylonenfehlern von Mario Popp und Niclas Hörber im ersten Lauf war ein Treppchenplatz für den MSC auch in Klasse 4 in weite Ferne gerückt. Durch einen konzentrierten zweiten Wertungslauf schaffte es Mario Popp noch auf das Treppchen, wogegen bei Niclas Hörber mit weiteren Pylonen nichts zu holen war. 

Auch wenn in der Klasse 5 nur 10 Fahrer an den Start gingen, so waren doch wieder alle Top-Fahrer angetreten. Leon Bräuer eröffnete das Rennen und legte mit zwei fehlerfreien schnellen Läufen vor. Die Kontrahenten aus Lauf, Erlangen und Nürnberg konnten zwar zeitlich mithalten, aber Pylonenfehler brachten ärgerliche Strafsekunden. Als letzte Starterin verdrängte Julia Dreyer dann Leon Bräuer noch vom Spitzenplatz und fuhr ihren ersten Sieg in Klasse 5 nach Hause. Der schnellste fehlerfreie Wertungslauf gelang Benedikt Siegel vom MC Lauf, der jedoch im ersten Lauf mit 3 Pylonenfehlern schon verspielt hatte.

Platzierungen der MSC-Fahrer:
K1 (9):    2. Tizian Houf, 8. Lunas Layritz
K2 (14):  2. Noel Herrmann, 6. Maximilian Kolbe, 8. Sean Hartmann, 13. Nico Holzenleuchter
K3 (10):  4. Jonas Donner, 5. Nico Weidinger, 6. Rene Herrmann, 7. Simon Liedl, 9. Jens Barth
K4 (18):  3. Mario Popp, 16. Niclas Hörber
K5 (10):  1. Julia Dreyer, 2. Leon Bräuer

   
© Copyright MSC Röthenbach e.V. im ADAC