MSC Termine  

   

MSC Wetter  

   

SimRacing Termine  

   

Kart-Slalom Termine  

   

MSC Kalender  

<<  <  Februar 2020  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  9
101112131415
171819212223
242526272829 
   

Donaudurchbruch - Kloster Weltenburg - Kloster Weltenburg - Donaudurchbruch
Hundertwasser Kunsthaus + Kuchlbauer-Bierwelt

Mindestens einmal im Leben sollte jeder Bayer:

-  durch den Donaudurchbruch gefahren sein!
-  des Klosters Weltenburg besichtigt haben!
-  und auf dem Kuchlbauerturm in Abensberg
gewesen sein!?

Am Samstag, den 25.10.2014 packten wir in einem Tagesausflug diese Sehenswürdigkeiten ins Programm und es wurde ein sehr abwechslungsreicher Tag.

Mit 28 Teilnehmern hätte unser Bus noch Kapazitäten frei gehabt. Auch mit dem MSC-Wetter, war das diesmal so eine Sache!? Ausflugserprobt, wie wir nun mal sind, hat das unserer guten Laune nichts angehabt. Schon bei der Hinfahrt wurden von den üblich Verdächtigen die Piccolos geöffnet (bei der Rückfahrt waren es die anderen Üblichen!).

So fuhren wir von Kelheim aus mit dem Schiff durch den Donaudurchbruch und konnten unser Mittagessen und unser Klosterbier pünktlich in der Gaststätte des Klosters Weltenburg einnehmen. Hier war Zeit für eine Besichtigung der wunderschönen Barockkirche der  Gebrüder Asam und auch einen Einblick über das karge Leben der Benediktiner Mönche konnte man sich im Museum verschaffen. Beim Anblick der Hochwassermarken an den Gebäuden bekam mancher Gänsehaut und Mitgefühl mit den Menschen, die dort leben und all die Unwetterkatastrophen immer wieder beseitigen.

MSC AusflugsgruppeEine kurzer Spaziergang entlang der Donau zum wartenden Bus und dann ging es nur 10 km weiter zur Kuchlbauer Bierwelt, nach Abensberg. Das neue, auf den ersten Blick "windschiefe", Kunsthaus beeindruckte sehr und machte uns neugierig. Der Kuchlbauerturm, mit seiner schon von weitem leuchtenden, goldenen Kuppel ist schon ein ungewohnter Anblick in einem kleinen, beschaulichen, bayrischen Städtchen.

Warum der Turm dort steht, und warum ausgerechnet Friedensreich Hundertwasser gebeten wurde, in dieser Kleinstadt sein Kunstprojekt zu bauen, wurde uns sehr eindrucksvoll in der Brauereiführung (von unserem persönlichen Schneewittchen Theresa und den Brauereizwergen)  sowie im Kunsthaus erläutert. Initiator des ganzen Projekts war und ist der Brauerei Chef. Es ist bewundernswert, wenn Menschen ihre Träume Wirklichkeit werden lassen, auch wenn am Anfang sicher viele ungläubig den Kopf schüttelten, ob all dies sein muss. Oder ob denn im Keller einer Brauerei das riesige Replikat des Abendmahls von Da Vinci wohl am richtigen Platz sei?Kuchlbauers Bierwelt

Nun, die Besucherzahlen der Brauerei sprechen für sich, und auch wir hatten unsere Freude im verwinkelten, knallbunten Kunsthaus und auf dem Turm mit seiner eigenen Geschichte und waren erstaunt von dem Visionär Hundertwasser.  Das Weißbier am Ende der Führung schmeckte uns allen bestens.

Nun fehlte zum Abschluss noch das Abendessen. Dies wurde im Brauereigasthof in Abensberg eingenommen. Der Rittersaal war etwas unpassend und es gibt in der Tat Gaststätten die länger positiv nachwirken.  Doch was soll's, es war ein schöner Ausflugstag. Trüb war nur das Wetter, aber das wurde weggelacht.

Bericht
Edith Wunderlich
Vergnügungsleitung MSC-Röthenbach                                                                                             Oktober 2014

   
© Copyright MSC Röthenbach e.V. im ADAC